Was ist Genitalbereich Herpes?

Die Gürtelrose die im Genitalbereich entsteht wird Herpes genannt. Die Herpes-Krankheit gilt als eine der Infektionskrankheiten. Je nach Bildung gibt es hierfür 2 verschiedene Diagnosen. Diese als HSV 1 und HSV 2 bezeichnete Krankheit kann durch medikamentöse Behandlung behoben werden. Die HSV 1-Virus äußert sich in der Regel im oralen oder im mündlichen Bereich der Person. Der HSV 2 verursacht Läsionen im Genitalbereich von Männern und Frauen. Aufgrund seiner ansteckenden Art  kann das Virus auf andere Menschen übertragen werden oder sich an verschiedenen Stellen im menschlichen Körper bemerkbar machen.

Der im Mundbereich auftretende HSV-1-Virus kann leicht durch den Speichel auf eine andere Person übertragen werden. Da es sich im Mundbereich befindet kann es sich auf den Zahnfleich und an den Mandeln ausbreiten. Der HSV 2-Virus tritt nach dem Geschlechtsverkehr auf und wird an die Person übertragen. Obwohl die Krankheit bei Frauen nicht sehr oft auftritt, gibt es sehr viele Patienten die aufgrund dieser Viren an Gebärmutterhalskrebs leiden. Geschlechtsverkehr mit mehr als einer Person, homosexuelle Koexistenz und HIV-positive Zustände sind bei dieser Erkrankung üblich, wobei das Alter zwischen 20 und 30 Jahren am gefährlichsten ist.

Um diese Krankheit zu diagnostizieren, werden Hautproben oder Blut- und Urintests durchgeführt. Abhängig von den Ergebnissen werden medikamentöse Behandlungen an den Patienten angewendet. 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

As you found this post useful...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Arzte in Berlin